7 Tipps vor der Reise

Damit du dich mit deinem Hund auf eine entspannte Reise zu euerm Urlaubsziel begeben k├Ânnt, gibt es von uns diese diese 7 Tipps zur Urlaubsvorbereitung mit dem Hund.

1. Bestimmungen der Einreise

Nicht nur f├╝r dich, sondern auch f├╝r deinen Reisefreund gelten bestimmte Bedingungen in dem jeweiligen Reiseland. Du solltest dich auf jeden Fall kundig machen ├╝ber die Einreise mit deinem Hund und die Zollbestimmungen, noch bevor du irgendetwas von deinen Reisepl├Ąnen umsetzten willst. Dazu kannst du auf die Webseite der jeweiligen Vertretungen deines ausgew├Ąhlten Reiselandes gehen. Informiere dich dort ├╝ber Dokumente und P├Ąsse die du f├╝r die Einreise deines Hundes brauchst. Plane vorab gen├╝gend Zeit f├╝r die Bearbeitung gewisser Dokumente ein. In der Regel 6 Wochen bis 3Monate. In den USA kann es sogar verschiedene Einreise- und Impfbestimmungen in den verschiedenen Staaten geben.

2. Transportbedingungen der Fluggesellschaft

Aus den jeweiligen Internetseiten der Fluggesellschaften findest du ausf├╝hrliche Beschreibung ├╝ber den Transport deines Hundes. Bis zu einer bestimmten Gr├Â├če deines Hundes, kann dieser mit in der Kabine reisen. Dein Hund sitzt dann im Fussraum vor dir. Fr├╝hzeitig solltest du dir ein flugzeuggeeignete Transporttasche- oder -box zulegen.

hund im Hotelzimmer auf Bett

3. Die  hundefreundlicheUnterkunft

Informiere dich nicht nur dar├╝ber, ob Hunde erlaubt sind im Hotel oder in der Ferien. Viel wichtiger ist, dass man sich genau ├╝ber die Regelungen als Hundebesitzer kundig macht. Einige Hotel akzeptieren nur Hunde bis zu einer bestimmten Gr├Â├če. Stelle sicher, dass dein Hund diese nicht ├╝berschreitet. Zudem ist es in einigen Hotels nicht erlaubt, die Hunde alleine im Hotelzimmer zu lassen. Dies ist sehr ├Ąrgerlich, wenn man mal den Pool oder Spabereich ausprobieren m├Âchte. Stelle sicher, ob du deinen Hund im Zimmer lassen darfst oder ob es einen Hundesitter vor Ort gibt.

 

4. Unterhaltung

Stelle sicher, ob es einen Hundesitter oder -service gibt, falls du dieses in Betracht ziehen m├Âchtest. Es ist auch immer wieder wichtig zu wissen, welche Angebote im und beim Hotel f├╝r deinen Hund gibt. Informiere dich daher vorab ├╝ber Hundeauslaufpl├Ątze oder Hundestr├Ąnde.

Zwei Hunde im Mietauto

5. Bef├Ârderungsmittel

M├Âchtest du ein Auto f├╝r deinen Urlaub mieten? Dann solltest du dich dar├╝ber informieren, ob dein Autovermieter damit einverstanden ist, dass du deinen Hund mit dem Mietauto transpo

rtierst. Falls du eher auf ├Âffentliche Verkehrsmittel zugreifst, solltest du dich auch hier ├╝ber die Bef├Ârderungsbestimmungen in Bus und Bahn des jeweiligen Landes informieren. Ebenso verh├Ąlt es sich mit Taxis.

6. Hundemarke

Es passiert immer wieder, dass Hunde im Urlaub entlaufen, auch wenn dies zuvor nie passiert ist. Daher empfiehlt es sich dem Hund eine kleine Hundemarke zu kaufe aus der die Daten (Adresse, Telefonnummer) von dir aufgedruckt oder geschrieben sind. So k├Ânnen m├Âgliche Finder sofort mit dir in Kontakt treten und ersparen sich und deinem Freund den Weg zur Polizei, Tierarzt oder Tierheim, um dort die registrierten Informationen auf dem Hundechip zu erfahren.

7. Erste-Hilfe-Kit f├╝r Hunde

Es lohnt sich auf jeden Fall sich einen Erste-Hilfe-Kit f├╝r deinen Hund anzulegen oder bereits fertig zu kaufen. Es kann so schnell passieren, dass Hunde ├╝berhitzen, sich eine Wunde an den Pfoten zuziehen oder an ├ťbelkeit leiden. All dies ist abh├Ąngig vom gesundheitlichen zustand und dem Alter des Hundes.